Viernes 28 de Abril de 2017
Algamar
Algen des Atlantischen Ozeans
Produkte
Nährstoffgehalt
Über uns
Zubereitung von Algen
Erfahren Sie mehr
Kontakt
News
Bio Atlantikalgen
Ökologisch Zertifizierte Produkte mit Algen  
Andere Produkte von Algamar
Producte Finden?
 

BIO ATLANTIKALGEN            

Die Algen von ALGAMAR sind ausdrücklich nach der Kontrollstelle der europäischen Gesetzgebung (Verordnung EG Nr. 710/2009) als Nahrungsmittel aus biologischem Anbau ZERTIFIZIERT.

ALGAMAR vertreibt die in Spanien heimischen Algen in dehydratisierter Form. Die Trocknung ist eine sichere Form der Konservierung und hat bei den Völkern und Kulturen, die Algen konsumieren, eine lange Tradition
Die getrockneten Algen bleiben über Jahre hinweg in perfektem Zustand, sind sehr leicht zu transportieren und können ohne Kühlung aufbewahrt werden.
ALGAMAR trocknet die Algen schonend bei niedrigen Temperaturen, um die wertvollen Inhaltsstoffe optimal zu erhalten.
Erklärend muss angemerkt werden, dass die weißen Flecken, die auf den getrockneten Algen erscheinen können, nicht etwa Schimmelflecken, sondern algeneigene Salze sind, die als natürliches Konservierungsmittel fungieren.

DIE BEZEICHNUNGEN DER ALGEN

Alle Algen von Algamar wachsen an der Atlantikküste, sondern einige von ihnen haben dengleichen Namen wie die aus asiatischer Herkunft. Dies ist der Fall von Nori, Wakame, Kombu, Agar agar. Warum? Es ist aufgrund des Folgendes: die Atlantikalgen, die bereits auf dem interationalen Markt mit orientalischen Namen bekannt waren, behalten diesen Namen, obwohl sie an unseren Küsten wachsen, um kein Missverständnis zu verursachen. Die Algen, die eigentümlich aus dem Atlantikozean sind, behalten ihren europäischen Namen: Meeres-Spaghetti, Dulse (ursprünglich gälisch), Irisches Moss.

Die Speisealgenarten führen die Liste der Produkte von ALGAMAR an und sind in abgepackten Mengen von 100g oder 1 kg erhältlich.

MEERES-SPAGHETTI – aus ökologischer Produktion
(Himanthalia elongata)
- 100 g
- Kg

VERWENDUNG:
- Roh: zu Salaten (klein schneiden und 30 min einweichen)
- Gekocht: Zusammen mit anderem Gemüse 20-30 min kochen oder dünsten. Auch für Reisgerichte, Eintöpfe, Schmorgerichte, Füllungen, Pizzas,.. geeignet.
- Gebacken: Wie z. B. Tintenfische in Bierteig. Abbrühen, in Bierteig tauchen, anschliessend backen und mit Zitrone beträufeln.

Ihre längliche und schmale Form gibt dieser üppigen Braunalge, die in tiefen und bewegten Küstengewässern wächst, ihren Namen. Sie ist reich an Ballaststoffen und hat einen außergewöhnlich hohen Eisengehalt. Ihr Geschmack erinnert an Sepia. Sie ist, roh wie gekocht, wegen ihres besonderen Aromas und ihrer Textur eine der beliebtesten und charakterreichsten Algenarten des Atlantik.

 

DULSE – aus ökologischer Produktion
(Palmaria palmata)
- 100 g
- Kg

VERWENDUNG:
Roh: zu Salaten (stückeln und 2 min einweichen)
Gekocht: Zu Gemüse, Hafersuppe, Nudeln, Couscous, Omeletten, Polenta, Hirse, Quinoa,.. Für Suppen und Schnellgerichte nur kurz aufbrühen und zum Schluss beigeben.

Schon die Kelten kannten diese Rotalge,und später beugte sie bei den Seeleuten wegen ihres hohen Vitamin-C-Gehalts Skorbut vor. Sie ist besonders reich an Proteinen und Kalium. Wegen ihres zarten Geschmacks und Aromas ist sie, roh oder in Suppen, besonders beliebt und bringt auch im getrockneten Zustand Farbe auf Ihr Teller.

 

 

WAKAME – aus ökologischer Produktion
(Undaria pinnatifida)
- 100 g
- Kg

VERWENDUNG:
- Roh: zu Salaten (stückeln und 15 min einweichen)
- Gekocht:  ca. 20 min mit Suppen, Gemüse, Kartoffeln, Reis, Avena, Hirse, Polenta, Grieß,....
- Gebraten: Zusammen mit Zwiebeln: für Nudeln, Pasteten, Pizzas, Quiche,..
- Gedünstet: Zusammen mit Gemüse

Wie große Eichenblätter wachen diese Braunalgen an der Galicischen Küste und können bis zu 1,5 m groß werden. Sie sind sehr reich an Kalzium, Jod, Proteinen und Ballaststoffen. Für Neulinge in der Algenküche sind sie gut geeignet, weil sie sehr vielfältig einsetzbar sind: roh oder in Salaten, in Suppen, Reisgerichten, mit anderem Gemüse kombiniert und als Füllung für Pasteten, im Ofen gebacken oder einfach nur gekocht.

 

KOMBU – aus ökologischer Produktion
(Laminaria)
-100 g
- Kg

VERWENDUNG:
Ohne einweichen ca. 5 min in der heißen Pfanne oder bei 200 ºC im Backofen toasten. Zu Suppen, Gemüse, Eintöpfen, Zwiebelomeletts,..
20 min im Schnellkochtopf garen, oder
1 Stunde im siedenden Wasser zusammen mit Hülsenfrüchten (Linsen, Kichererbsen,...) kochen.

Die großblättrige Braunalge gedeiht in Tiefen von etwa 12 m. Sie ist besonders reich an Mineralstoffen und Alginsäuren. In der Küche wird die fleischige und sehr sättigende Algenart als Geschmacksgeber oder wie ein zusätzliches Gemüse verwendet. Sie eignet sich besonders für Gerichte mit Hülsenfrüchten, da ihr hoher Glutaminsäuregehalt diese sehr weich und zart macht.

 

 

NORI – aus ökologischer Produktion
(Porphyra umbilicalis)
- 100 g
- Kg

VERWENDUNG:
-Roh: ca. 20 min einweichen und zu Salaten geben.
-Getoastet: Ohne einweichen ca. 2 min im Backofen oder in der heißen Pfanne rösten. Zerkleinert über Salate, Suppen, Reisgerichte, Couscous, Gemüse,..  streuen.
-Gekocht oder gedünstet: 15 min mit Kartoffeln, Reis oder Gemüse.
-Geschmort: in Omelettes, Kroketten, Nudelgerichten, mit Eiern, Gemüse, Erbsen, Kichererbsen,
-Gebacken: als Beigabe zu Füllungen, Gratins, Cannelloni, Lasagne,

Nori ist eine kleinwüchsige, faltige Rotalge. Sie wird überwiegend in Japan kultiviert und kommt in Form von gepressten Blättern in den Handel. In Galicien gedeiht sie wild in den Gezeitenzonen und wird zu Flocken verarbeitet.
Sie ist reich an Proteinen, Vitamin A und hat einen intensiven Geschmack. Roh oder leicht getoastet über den Teller gestreut, gibt sie den Speisen eine ganz besondere Note.

 

ALGEN FÜR SALATE – aus ökologischer Produktion
- 100 g
- 1 Kg

ZUBEREITUNG:
Für 2 Personen: 10 g der Algen in einem tiefen Teller 15 min lang in Wasser und dem Saft einer halben Zitrone einweichen. Inzwischen den Salat vorbereiten. Die Algen dazugeben und mit reichlich Olivenöl oder Sauce, je nach Geschmack, anmachen.

 Zutaten: Atlantische Algen (Wakame, Nori, Dulse)

 

 


ALGA INSTANT – aus ökologischer Produktion

- 75 g

Algen für den sofortigen Gebrauch - Einfach, nahrhaft und wohlschmeckend - ohne Salzbeigabe

VERWENDUNG: ½ TL Alga Instant  über Reis, Salate, Suppen, Gemüse, Kartoffel, Eintöpfe, Schmorgerichte,.. streuen.  
Zutaten: Meeres-Spaghetti-Algen, Gewürze.

 

ATLANTISCHE AGAR AGAR – aus ökologischer Produktion
(Gelidium sesquipedale)
- 50 g
- Kg

VERWENDUNG:
8 min kochen
Gelatine: 1 EL auf ½ l Flüssigkeit
Pudding: 1 EL auf 1 l Flüssigkeit
Auskühlen lassen.
Als neutrales Eindickmittel auch ideal für “Quiches”, Eintöpfe, Pürees und Saucen.

Agar agar ist eine Gelatine von höchster Qualität direkt aus dem Meer. Sie wird aus der Alge “Gelidium sesquipedale” gewonnen und ist ein löslicher Stoff von neutralem Geschmack. Als Gelier- und Bindemittel kommt sie besonders bei Süßspeisen (Torten, Kompotten, Marmeladen, Pudding, Cremes, Sorbets, Säften,..) zum Einsatz, wird aber auch zum Verdicken von Saucen, Suppen, Eintöpfen und Pürees verwendet.
Wegen ihrer großen Reinheit wird sie auch zu wissenschaftlichen Zwecken (Mikrobiologie) genutzt.
1 EL Agar agar in Flockenform ist imstande, 1 l Flüssigkeit (Kochzeit 8 min) zu verdicken.

 

ALGEN und PILZE - aus ökologischer Produktion
Wakame mit Shiitake, getrocknet
– 100 g

ZUBEREITUNG:
Roh: zu Salaten nach 20 min Einlegen, sonst leicht im Ofen oder Bratpfanne.
Gekocht: 20 Minuten kochen und Dressing nach Geschmack-, Begleit-Reis, Gemüse, Kartoffeln, Nudeln, Couscous, Hirse, Polenta, Grütze, Suppe.
Angebraten: mit Zwiebeln Nudeln, Kuchen, Pizza, Quiche.
Dämpfen: 20 min begleiten anderes Gemüse.
100 g = Begleitung für 10 Portionen.
Zutaten: wilde Atlantikalge Wakame (Undaria pinnatifida) und Shiitake-Pilzen (Lentinula edodes).

Siehe auch Ökologisch Zertifizierte Produkte mit Algen
--------------------------------------------------------------------------

 

 

 

Produkte| Nährstoffgehalt | Über uns| Zubereitung von Algen | Erfahren Sie mehr | Kontakt | News
ALGAMAR 2017 ( Der gesamte Inhalt dieser Website oder Teile davon dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Algamar reproduziert werden )
Polígono de Amoedo. E-36840 - Pazos de Borbén (Pontevedra)- SPANIEN | Tel. (+34) 986 404857 - Fax (+34) 986 403575